von Harro von Reuss

Sie stehen vor Projektaufgaben?
Dann eines vorneweg: Es gibt keine guten, schlechten oder veraltete Methodologien für Projekte. Es gibt nur die falsche Wahl für das Vorgehen bei Projekten (auch dafür gibt es gute Vorgehensweisen).

Lesen Sie in diesem Teil der versuchten Zusammenfassung für erfolgreiches Projektmanagement über zornige Manager, Konflikte und den gesunden Menschenverstand.

Teil 1 der Hinweise verpasst? Lesen Sie hier über Druck & Drohungen, defensives Management und die richtige Team-Auswahl.

Teil 2 der Hinweise verpasst? Lesen Sie hier über Zahlen, Metriken und die "dunkle Seite" eines Unternehmens.

Weiterlesen

von Harro von Reuss

Sie stehen vor Projektaufgaben?
Dann eines vorneweg: Es gibt keine guten, schlechten oder veraltete Methodologien für Projekte. Es gibt nur die falsche Wahl für das Vorgehen bei Projekten (auch dafür gibt es gute Vorgehensweisen).

Lesen Sie in diesem Teil der versuchten Zusammenfassung für erfolgreiches Projektmanagement über Zahlen, Metriken und die "dunkle Seite" eines Unternehmens.

Teil 1 der Hinweise verpasst? Lesen Sie hier über Druck & Drohungen, defensives Management und die richtige Team-Auswahl.

Weiterlesen

von Harro von Reuss

Sie stehen vor Projektaufgaben? Dann eines vorneweg: Es gibt keine guten, schlechten oder veraltete Methodologien für Projekte. Es gibt nur die falsche Wahl für das Vorgehen bei Projekten (auch dafür gibt es gute Vorgehensweisen)

Viel entscheidender sind im der Umsetzung dann aber Schwächen im Projekt-Management. Das Ganze vor allem, da das Projekt Management in jedem Fall auf ganz viele, verschiedene Menschen und deren Interessen trifft. Denn egal wie man vorgeht, ein paar Grundsätze und die weise Wahl ihrer Anwendung sind am Ende die bestimmenden Erfolgsfaktoren bei der Umsetzung von Projekten.

Weiterlesen

von Harro von Reuss

(Niccolo Machiavelli, 1513)

Es scheint, als habe sich seit dem 16. Jahrhundert gar nicht so viel geändert. Alle reden von der VUCA-Umgebung mit neuen Geschäftsmodellen und dem Einsatz von neuen Technologien, unerwarteten neuen Playern, eben: Disruption.
Natürlich gibt es jede Menge Beispiele...

Weiterlesen

von Harro von Reuss

Es ist erstaunlich, wie viele verschiedene Definitionen zum Thema Engagement Management in der Literatur (und im Netz) zu finden sind. Die meisten Beschreibungen beziehen sich aber nur auf die Aufgabenbeschreibung aus Sicht eines Dienstleisters in Richtung seiner Kunden. Welchen Nutzen Engagement Management aber für den Kunden haben kann, darüber lesen Sie hier.

Weiterlesen

von Harro von Reuss

Bekanntermaßen gibt es eine semantische Lücke im Verständnis zwischen Business und IT. Die wird definiert als "bedeutungsbezogener Unterschied zwischen zwei Beschreibungen eines Objekts, der dadurch entsteht, dass verschiedene Repräsentationsformen (Sprachen) gewählt werden"(Auszug aus Wikipedia). Oder: Unterschiede, die sich aus unterschiedlichen Erfahrungs-Sphären des Betrachters ergeben (z. B. Bewährtes, Innovation). Oder: Unterschiede in der Sichtweise, die sich aus der Betrachtung unterschiedlicher Rollen ergeben. Oder, oder, oder ....

Weiterlesen

Zurück

{file::gtm_head.html5}