Artikel zum Thema Digitalisierung

von Thomas Algermissen

Im Bereich Informationstechnik vieler Unternehmen wird eine hohe Effektivität und Effizienz angestrebt.
Und dies vor allem durch bestmögliche Ressourcen-Nutzung und einen reibungslosen Ablauf in derBearbeitung von Aufgaben.

Wie kann hier das LEAN Capacity Management effektiv unterstützen?

Weiterlesen

von Michael Imgraben

Das zwangsläufig stark zunehmende Interesse an Daten, die durch Computer generiert und verfügbar gemacht werden, lässt die Experten mittlerweile von Datenwissenschaft sprechen. Die Bedeutung von Daten, deren Volumen, Verwendung und Auswertung wird zukünftig für Menschen und Organisationen weiter dramatisch zunehmen.

Es haben sich dementsprechend auch Lösungen zur Datenanalyse, z. B. im Bereich „Business Intelligence“ oder „Data Mining“ entwickelt. Hierbei geht es hauptsächlich um die Zusammenstellung und Betrachtung von reinen Daten sowie deren Auswertung und Erscheinung z.B. in „Dashboard Applikationen“. Es bestehen keine direkten Zusammenhänge zwischen den dazugehörigen Prozessen.

Weiterlesen

von Ralf Rückert

Den Change meistern mit SAFe

Agile Entwicklung hat sich über die letzten Jahre in Entwicklungs-Teams etabliert. Zunehmend halten diese Methoden auch in großen Unternehmen Einzug. Während in stabilen und selbst organisierten Teams mit schnellen Release-Zyklen Agilität mit Methoden wie Scrum und Kanban effektiv umsetzbar ist, stößt man in Großprojekten oder Programmen mit mehr als 100 Mitgliedern schnell an die Grenzen dieser Methoden. Wenn die Produkte, die entwickelt werden, größer als ein agiles Team sind, wird die Steuerung und Koordination zu einer schier unlösbaren Herausforderung.

Weiterlesen

von Thomas Algermissen

Der Mensch ist nach heutiger Lesart das einzige Produkt im Unternehmen, das nicht digitalisiert werden kann!

  • Ohne die „artgerechte“ Bedienung des Human Kapitals erfahren alle Innovations- und Veränderungsbemühungen erhebliche Risiken. Die Probleme können sich in mangelnder Unterstützung bis hin zum aktiven oder passiven Widerstand entwickeln.
  • Das Recruiting neuer und junger Kräfte unterliegt neuen Ansprüchen.
  • Führung und Leadership verlangen im Zeitalter der Digitalisierung neue Anforderungen und Verhaltensweisen.

Jeder, der ein Projekt mit Veränderungscharakter für Anwender, Mitarbeiter und Organisationseinheiten verantwortet, weiß, dass er auch die weichen Faktoren bedienen muss, um das Projekt zum Erfolg zu führen.

Um diesem kritischen Erfolgsfaktor sowohl als präventiver, begleitender und auch als de-eskalierender Maßnahme Rechnung zu tragen, haben wir uns in der its-people ERP Beratungsgesellschaft personell verstärkt.

Weiterlesen

von Harro von Reuss

Bekanntermaßen gibt es eine semantische Lücke im Verständnis zwischen Business und IT. Die wird definiert als "bedeutungsbezogener Unterschied zwischen zwei Beschreibungen eines Objekts, der dadurch entsteht, dass verschiedene Repräsentationsformen (Sprachen) gewählt werden"(Auszug aus Wikipedia). Oder: Unterschiede, die sich aus unterschiedlichen Erfahrungs-Sphären des Betrachters ergeben (z. B. Bewährtes, Innovation). Oder: Unterschiede in der Sichtweise, die sich aus der Betrachtung unterschiedlicher Rollen ergeben. Oder, oder, oder ....

Weiterlesen
{file::gtm_head.html5}