Artikel zum Thema SAFe

von Jannik Schild
©Targetprocess
©Targetprocess

Vor dem Hintergrund der massiven Digitalisierung von Unternehmen und der Disruption bestehender Geschäftsmodelle haben Lean und Agile Methoden gezeigt, dass sie den Übergang zu effektiveren, qualitäts- und kundenorientierten Produkt- und Lieferstrategien unterstützen können.

Weiterlesen

von Gastautor

Ein Blick in das SAFe Framework

Vor dem Hintergrund der massiven Digitalisierung von Unternehmen, die in den letzten Jahren stattgefunden hat, haben Lean und Agile Methoden bei weitem gezeigt, dass sie den Übergang zu effektiveren, qualitäts- und kundenorientierten Produkt-Lieferstrategien unterstützen können.

Weiterlesen

von Ralf Rückert

SAFe® Artefakte im Einsatz zur Geschäftsplanung

„SAFe®, das ist ein Framework für große Unternehmen.“ „SAFe® macht nur Sinn, wenn man mit mehreren hundert, gar tausend Mitarbeitern unterwegs ist.“

Weiterlesen

von Thomas Algermissen
Kegon AG Logo (©Kegon)
©Kegon

Zum Ende des Jahres 2018 haben die Unternehmen Kegon AG und bcs-people GmbH eine umfassende Kooperation auf dem Gebiet von „Scaled Agile Development“ und der Anwendung des „Scaled Agile Frameworks for Lean Enterprises SAFe®“ unterzeichnet. Das SAFe Rahmenwerk bietet ein ausgereiftes Konzept, um Unternehmen und große Teams mit mehr als 100 Mitgliedern ökonomisch, effektiv und effizient nach Maßgabe von LEAN Management zu gestalten.

 

Ziel der Kooperation der beiden Unternehmen ist...

Weiterlesen

von Ralf Rückert
weiterführende Informationen zu SAFe (©Scaled Agile, Inc)
©Scaled Agile, Inc

Als anerkannter SAFe®-Partner unterstützt die bcs-people GmbH Organisationen in jeder Phase einer Lean-Agile-Transformation.

„Als SAFe Bronze Partner sind wir hervorragend geeignet, Unternehmen und Behörden in jeder Phase einer Lean-Agile-Transformation zu unterstützen, um wirtschaftliche Erfolge durch den Einsatz des Scaled Agile Framework® (SAFe®) zu erzielen.“, so Ralf Rückert Portfolio-Manager „Sacled Agile Development“ bei der bcs-people GmbH.

Weiterlesen
{file::gtm_head.html5}