Artikel zum Thema Umsetzung IT-Projekte

von Harro von Reuss

Sie stehen vor Projektaufgaben?
Dann eines vorneweg: Es gibt keine guten, schlechten oder veraltete Methodologien für Projekte. Es gibt nur die falsche Wahl für das Vorgehen bei Projekten (auch dafür gibt es gute Vorgehensweisen).

Lesen Sie in diesem Teil der versuchten Zusammenfassung für erfolgreiches Projektmanagement über zornige Manager, Konflikte und den gesunden Menschenverstand.

Teil 1 der Hinweise verpasst? Lesen Sie hier über Druck & Drohungen, defensives Management und die richtige Team-Auswahl.

Teil 2 der Hinweise verpasst? Lesen Sie hier über Zahlen, Metriken und die "dunkle Seite" eines Unternehmens.

Weiterlesen

von Harro von Reuss

Sie stehen vor Projektaufgaben?
Dann eines vorneweg: Es gibt keine guten, schlechten oder veraltete Methodologien für Projekte. Es gibt nur die falsche Wahl für das Vorgehen bei Projekten (auch dafür gibt es gute Vorgehensweisen).

Lesen Sie in diesem Teil der versuchten Zusammenfassung für erfolgreiches Projektmanagement über Zahlen, Metriken und die "dunkle Seite" eines Unternehmens.

Teil 1 der Hinweise verpasst? Lesen Sie hier über Druck & Drohungen, defensives Management und die richtige Team-Auswahl.

Weiterlesen

von Harro von Reuss

Sie stehen vor Projektaufgaben? Dann eines vorneweg: Es gibt keine guten, schlechten oder veraltete Methodologien für Projekte. Es gibt nur die falsche Wahl für das Vorgehen bei Projekten (auch dafür gibt es gute Vorgehensweisen)

Viel entscheidender sind im der Umsetzung dann aber Schwächen im Projekt-Management. Das Ganze vor allem, da das Projekt Management in jedem Fall auf ganz viele, verschiedene Menschen und deren Interessen trifft. Denn egal wie man vorgeht, ein paar Grundsätze und die weise Wahl ihrer Anwendung sind am Ende die bestimmenden Erfolgsfaktoren bei der Umsetzung von Projekten.

Weiterlesen

von Theodor von Verschuer

Hier soll eine bestimmte Kategorie von IT-Projekten angesprochen werden, wie sie in mittelständischen Unternehmen häufig vorkommt. Das Projekt betrifft mehrere Bereiche, eine Lösungsidee wird auf Abteilungsleiterebene vereinbart und nun geht es an die Umsetzung. Durch die nicht gegebene Vollzeit-Auslastung kann auch kein externer Dienstleister in Vollzeit für das Projekt arbeiten.

bcs-people verfolgt hier einen agilen Ansatz:

1.     Schnell einen Prototyp bereitstellen, an dem in Workshops die Abteilungen ein „Gefühl“ für das bekommen, was auf sie zukommt. An dem sie dem externen Berater bisher nicht diskutierte Implikationen der Lösungsidee klarmachen können

Weiterlesen

von Theodor von Verschuer

Wie stellt sich die sinnvolle Vorgehensweise zur optimalen Materialdisposition in Anlagenbau-, Instandhaltungs- und Reparaturbetrieben dar? Was muss berücksichtigt werden, um die optimalen Ergebnisse zu bekommen?

Weiterlesen
{file::gtm_head.html5}